Geschichte

Die Firma sigma-tau wurde 1957 von Emilio und Claudio Cavazza in Italien gegründet. Innerhalb weniger Jahrzehnte entstand daraus eine erstrangige pharmazeutische Industrie von internationaler Bedeutung und einer vielversprechenden Zukunft.
 
1959 wurde in Pomezia bei Rom ein bedeutendes Herstellerwerk für pharmazeutische Produkte eingeweiht.
 
Im Jahr 1974 beteiligte sich sigma-tau an Tecnofarmaci, einer Firma, die schon damals intensive, biomedizinische Forschung betrieb.
 
1979 kamen die Firmen BIOSINT (ein Herstellerwerk für Rohmaterial und pharmazeutische Wirkstoffe) und AVANTGARDE S.p.A. (eine Firma, die in Pomezia kosmetische und parapharmazeutische Produkte produziert) dazu.
 
Eine weitere Produktionsstätte folgte in Sermoneta: die AXIS S.p.A. Ein Jahr später entstand ein Forschungszentrum in Mailand, das Istituto Ricerche Sigma-Tau S.p.A., PRASSIS, dass sich vor allem mit Herz-Kreislauf-Forschung und der Erforschung des Bluthochdruckes befasst.
 
Ausserhalb Italiens wurde die internationale Struktur der sigma-tau - Gruppe kontinuierlich ausgebaut und es entstanden Tochtergesellschaften in Frankreich, Deutschland, Spanien (mit Produktionsstätte), Holland und der Schweiz. Es bestehen auch Niederlassungen in den USA, Grossbritannien und Indien. Mehr Informationen zu den Tochtergesellschaften finden Sie unter der Rubrik Standorte.
 
Mit der Anfang 2010 erfolgten Übernahme der amerikanischen Firma Enzon Pharmaceuticals, Inc. baut sigma-tau ihre Position als einer der führenden Anbieter im Bereich „rare disease“ (seltene Erkrankungen) weiter aus. Seit 2013 ist sigma-tau Pharma AG auch in der Schweiz im Bereich „rare disease“ tätig.